Ausbildungs-Imperativ

Digitalisierung passiert schon seit den 1990er Jahren, jedoch steigt das Tempo der technischen Innovation seit einigen Jahren stark an. Die Technologie ist mehr und mehr Treiber von wirtschaftlicher und gesellschaftlicher Veränderung in Deutschland, Europa und global.

Als extrem vernetzte und vom Außenhandel abhängige Volkswirtschaft ist eine erfolgreiche digitale Transformation für die Branchen, Unternehmen und Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer in Deutschland extrem wichtig.

Aus- und Weiterbildung der Menschen ist deswegen eine absolute Notwendigkeit als Voraussetzung für den Erhalt der internationalen Wettbewerbsfähigkeit der deutschen Wirtschaft. In ihrer Studie zur Zukunft der Arbeit geht das Weltwirtschaftsforum davon aus, dass über die Hälfte der Erwerbstätigen einen Nachholbedarf an Aus- und Weiterbildung zu den Feldern der Digitalisierung haben. In Deutschland sind das konservativ geschätzt weit über 20 Millionen Menschen, die Zugang zu dem notwendigen Grundwissen zur Digitalisierung benötigen. Darauf aufbauend sind vertiefende Weiterbildungsmaßnahmen denkbar. Bisher werden solche Weiterbidlungen aus Kostengründen nur einer kleinen Anzahl von Führungskräften, Multiplikatoren und besonderen Leistungsträgern zuteil.

 

Wenn die deutsche Wirtschaft den Anschluss an die Weltspitze halten wil, sind Maßnahmen zur Schaffung Digitaler Kompetenz bei der breiten Masse der interessierten Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern jetzt gefragt! Das gilt für große Unternehmen wie auch für den Mittelstand. Laut KfW-Studie schöpfe die Masse der mittelständischen Unternehmen die bestehenden Digitalisierungspotenziale nicht aus. Die Mehrzahl hinke sogar dem Stand der Technik hinterher.

Digitale Kompetenz bedeutet in der Lage zu sein, die relevanten Trends und Möglichkeiten der Digitalisierung und ihre Auswirkungen auf Markt und Gesellschaft zu erkennen, sie richtig einzuordnen und entsprechendes Denken und Handeln im Kontext der eigenen Branche und des eigenen Unternehmens ableiten zu können. Dazu bedarf es einer Grundausbildung zur Digitalisierung.

Eine gut ausgebildete und dem digitalen Wandel offen und chancenorientiert gegenüberstehende Belegschaftbedeutet in solch einem Umfeld einen entscheidenden Wettbewerbsvorteil.

Die Ausbildung zur Digitalisierung ist ein Imperativ.

Wir sind bald online.